Grundlagen der Anwaltsvergütung

Anwaltliche Leistungen sind kostenpflichtig.

 

Für alle Anwälte richten sich die Preise einheitlich nach den Vorgaben des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG). Hiernach darf eine erste Beratung für Verbraucher maximal 190,00 € netto kosten.

 

Abweichende Honorarvereinbarungen sind möglich. Im Einzelnen richten sich die Beratungskosten aber nach Ihrem konkreten Fall und dem Umfang und Aufwand der jeweiligen Beratung. Ist eine über die Beratung hinausgehende Geschäftstätigkeit nötig, werden die Gebühren entsprechend der Gebührentabelle des RVG nach dem jeweiligem Streitwert oder den gesetzlich vorgegebenen Rahmengebühren berechnet.

 

Für den Fall, dass Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen und der Versicherungsfall eingetreten ist, bemühe ich mich für Sie um Deckungsschutz und rechne dann möglichst direkt mit Ihrer Versicherung ab.

 

Sofern Sie Sozialleistungen beziehen oder bei Ihnen sonst die entsprechenden persönlichen und wirtschaftlichen Voraussetzungen vorliegen, beantrage ich für Sie je nach Tätigkeit entweder Beratungshilfe gegen Erstattung eines einmaligen Eigenanteils von 15,00 € oder Prozess- bzw. Verfahrenskostenhilfe.

 

Für weitere Informationen können Sie mich gern anfragen oder lesen Sie den Gesetzestext des RVG unter www.brak.de.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwaltskanzlei